06.12.2021

Die passenden Schienensysteme für Ihre Fensterdekoration

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, um Gardinen und Vorhänge an Ihren Fenstern anzubringen. Ob Sie sich für Flächenvorhänge, Schlaufenvorhänge oder für Stores entscheide: Sie benötigen das richtige Schienensystem. Schlaufen- oder Ösenschals benötigen Sie eine Rohrgarnitur – möglichst eine, die sich leicht nach oben aus den Trägern heben lässt.

Bei Flächenvorhängen oder Stores wird der Stoff an Rollen, Gleitern oder Seitenschals befestigt und auf die Schiene geschoben. Worauf Sie bei der Auswahl des richtigen Schienensystems achten müssen, erfahren Sie hier.

Entscheiden Sie sich für das passende Material

Ob Sie sich für Messing, Aluminium, Holz oder Kunststoff entscheiden, ist vor allem eine Preisfrage. Meist sind die Schienen aus Messing oder Aluminium gefertigt, welche durch ein Farbbad an die Farbe der Träger angepasst wird. Dieses Material ist leicht und wasserbeständig. Verschleiß ist kaum möglich und Aluminium ist zudem deutlich stabiler. Es gibt sie in vielen unterschiedlichen Farben und Formen – perfekt angepasst an Ihren Wohnstil.

Schienen aus Holz und Kunststoff sind meist günstiger und leichter. Jedoch gehen damit auch eine geringere Stabilität sowie eine höhere Verschleißanfälligkeit einher – aus diesem Grund kommen sie immer seltener zum Einsatz.

Wer auf eine wertigere Lösung setzen möchte, entscheidet sich also für Schienen aus Messing oder Aluminium.

Welche Art von Gardinenschiene?

Ihnen gefällt der Layering-Look auch bei Ihrer Fensterdekoration? Dann entscheiden Sie sich für eine mehrläufige Gardinenschiene. So können Sie bis zu fünf Schienen an Gardinen oder Vorhängen hintereinander aufhängen.

Wichtig ist auch im Voraus festzulegen, wo Sie die Schiene befestigen möchten oder ob Sie eine gebogene Eck-Lösung benötigen. So finden Sie Gardinenschienen, die perfekt an Ihre Fenster angepasst werden können.

Schlaufengardinen in weiss an Gardinenstange aufgehangen

Die richtige Art der Befestigung

Die gängige Befestigungsart der Schienensysteme ist die Wandmontage. Dafür wird der Sturz gemessen – also der Abstand von der Oberkante der Fenster bis zur Decke. Das Schienensystem wird anschließend in der oberen Hälfte des Sturzes befestigt.

Sind die Wände zu niedrig und der Abstand zum Fenster zu klein, kommt häufiger die Deckenbefestigung zum Einsatz. Bei der Deckenmontage werden die Schienen entweder direkt an der Decke angebracht oder mithilfe kleiner Träger bis zu 5 Zentimeter von der Decke abgehangen.

Sie sind sich unsicher, welche Befestigungsart bei Ihren räumlichen Gegebenheiten infrage kommt? Wir von Akzent Innendekoration helfen Ihnen gerne weiter, um das perfekte Schienensystem für Sie zu finden.

Das Team von Akzent Innendekoration übernimmt die gesamte Fensterdekoration für Sie. Kommen Sie in unserem Ladengeschäft in Cottbus vorbei und lassen Sie sich umfassend beraten. Wir freuen uns auf Sie.